Home Kultur Musik: Coldplay kündigt klimafreundliche Konzert-Tour an

Musik: Coldplay kündigt klimafreundliche Konzert-Tour an

Von

Kostenloses Trinkwasser, Pflanzens eines Baumes für jedes verkaufte Ticket, weniger Emissionen – Coldplay kehrt so klimafreundlich wie nie mit ihrer “Music Of The Spheres World Tour” auf die Konzertbühnen der Welt zurück.

Die britische Band Coldplay kommt 2022 nach Deutschland – am 2. und 3. Juli werden Chris Martin und seine Band in Frankfurt sowie am 10. und 12. Juli in Berlin auftreten. Auch viele andere Städte in Europa stehen auf dem Programm.

Nicht nur bei den Fans ist die Vorfreude groß: “Live zu spielen und die Verbindung zu den Menschen zu finden, ist letztendlich der Grund, warum wir als Band existieren. Wir haben diese Tournee seit Jahren geplant und freuen uns sehr darauf, Songs aus unserer gesamten gemeinsamen Zeit zu spielen”, schreibt Coldplay auf Instagram.STERN PAID Finneas Billie Eilish 17.35

“Bestmögliche Version einer umweltfreundlichen Tour”

Die “Music Of The Spheres World Tour” soll sich von ihren Vorgängern unterscheiden und ein besonderes Augenmerk auf das Thema Nachhaltigkeit legen. “Gleichzeitig sind wir uns sehr bewusst, dass unser Planet vor einer Klimakrise steht. Deshalb haben wir die letzten zwei Jahre damit verbracht, uns mit Umweltexperten zu beraten, um diese Tournee so nachhaltig wie möglich zu gestalten und, was genauso wichtig ist, das Potenzial der Tournee zu nutzen, um die Dinge voranzutreiben. Wir werden nicht alles richtig machen, aber wir sind entschlossen, alles zu tun, was wir können, und das, was wir lernen, weiterzugeben”, so die britische Band.

Bereits 2019 sagte Frontmann Chris Martin der BBC, dass künftige Coldplay-Touren Coldplay: „Unsere nächste Tour wird die bestmögliche Version einer umweltfreundlichen Tour sein.”

Auch Fans solllen von den nachhaltigen Maßnahmen profitieren

Den Worten lässt die Band nun grüne Taten folgen. Bild zufolge hat die einen “einem umfassenden Maßnahmenkatalog mit Nachhaltigkeits-Initiativen und Umweltverpflichtungen” angekündigt. Hierzu zählen:

  • 50 Prozent weniger unmittelbare Emissionen im Vergleich zur letzten Coldplay-Tour (2016-17).

  • Die komplette Versorgung der Show mit erneuerbarer, extrem emissionsarmer Energie. Hierzu sind Solaranlagen an jedem Veranstaltungsort, ein kinetischer Stadionboden und kinetische Räder betrieben durch Fans vorgesehen. Die erzeugte Energie soll in der ersten mobilen, wiederaufladbaren Show-Batterie gespeichert werden.

  • Deutlich mehr CO₂ einzusparen als die Tournee produziert. Dies soll durch eine Reihe von natur- und technologiebasierten Lösungen, einschließlich des Pflanzens eines Baumes für jedes verkaufte Konzertticket gewährleistet werden.

  • Ein Nachhaltigkeits-Katalog zu umweltfreundlicher Praxis, an den sich jede Spielstätte halten soll.

  • Mithilfe der offiziellen Tour-App sollen die Fans dazu angespornt werden, CO₂-arme Transportmittel zu den Konzerten zu nutzen. Alle, die dies wahrnehmen, sollen mit einem Rabatt an den Veranstaltungsorten belohnt werden.

  • Alle Waren sollen nachweislich nachhaltig und ethisch bezogen sein.

  • Kostenloses Trinkwasser soll angeboten werden sowie möglichst alle Veranstaltungsorte sollen auf Plastikflaschen verzichten.

  • Zehn Prozent aller Einnahmen werden in einen Fonds für umwelt- und sozial bewusste Zwecke gehen.

  • Die Auswirkungen der Tournee auf die Umwelt, sowohl positiv als auch negativ, sollen durch den Aufbau einer Partnerschaft mit Klimahandelsexperten am „Imperial College London Grantham Institute – Climate Change and the Environment“ ermittelt werden.

Quellen: BBC, Bild

VERWANDTE BEITRÄGE

IMMER INFORMIERT BLEIBEN!
Melde dich jetzt kostenlos zu unserem
Newsletter an und erfahre als erster die neuesten News!

Sie haben sich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet

Beim Versenden Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Giganews verwendet die Informationen, die Sie hier eingeben, um ihnen Marketing-informationen und Updates zuzusenden.