Home Uncategorized Super Bowl LVI: Rap-Show der Superlative

Super Bowl LVI: Rap-Show der Superlative

Von

Eminem, Dr. Dre, Snoop Dogg, Mary J. Blige und Kendrick Lamar. Beim Super Bowl geben sich Rap-Megastars die Ehre. Was erwartet die Fans?

Es ist angerichtet: Am Sonntag, den 13. Februar 2022, steigt im SoFI-Stadium in Inglewood/Kalifornien der 56. Super Bowl. Doch wie in jedem Jahr steht beim NFL-Finale nicht nur das sportliche Geschehen rund um das Duell zwischen den Los Angeles Rams und den Cincinnati Bengals im Fokus der Öffentlichkeit, sondern einmal mehr auch die Halbzeitshow. Und diese soll 2022 noch legendärer werden als in der Vergangenheit.

Die Organisatoren verpflichteten in diesem Jahr die Crème de la Crème der Rapszene: Eminem (49), Dr. Dre (56), Snoop Dogg (50), Mary J. Blige (51) und Kendrick Lamar (34) werden sich die Ehre geben und eine Hip-Hop-Show der Superlative auf die Bühne zaubern. Vor allem in den USA scheint in der Öffentlichkeit die Vorfreude auf dieses Musik-Highlight fast genauso groß, wie die auf das Duell der diesjährigen Top-Mannschaften der National Football League. Ein erster Trailer, der die Stars bei der Anreise nach Kalifornien zeigt, brachte es in wenigen Tagen auf mehr als 13 Millionen Klicks.

Genauer Ablauf wird noch geheim gehalten

Was genau die Rap-Fans auf der ganzen Welt erwarten können, ist bislang noch nicht bekannt. Wie gewohnt wird der genaue Ablaufplan streng geheim gehalten. Auch auf einer Pressekonferenz am Donnerstag zur Halbzeitshow, die auch in diesem Jahr von der Getränkemarke Pepsi präsentiert wird, ließen sich die Protagonisten nicht in die Karten schauen. Der Kopf der Truppe, Rapper und Produzent Dr. Dre, blieb knallhart und wich Fragen zu den konkreten Planungen geschickt aus.

“Ich werde nicht darüber reden, nur so viel: Es wird Überraschungen geben”, so der Musiker. Er scherzte lediglich mit Snoop Dogg, dass es bei den Kostümen keine großen Aufreger geben werde. Dabei spielten die beiden auf den Nipplegate-Skandal um die entblößte Brust von Janet Jackson (55) während ihres Super-Bowl-Auftritts im Jahr 2004 an. Snoog Dogg witzelte: “Vielleicht komme ich oben ohne.” Eines konnte Dr. Dre definitiv ausschließen: “Eminem und Dr. Dre werden nicht ihren Penis präsentieren.” Er habe das den beiden allerdings explizit ausreden müssen, fügte er augenzwinkernd hinzu.

Auch ein Deutscher macht Musik beim Super Bowl

Bis zu 150 Millionen Menschen werden an den TV-Geräten alleine in den USA erwartet, weltweit sind es bis zu 800 Millionen Football-Fans. Für einen 30-Sekunden-Werbespot verlangt der übertragende TV-Sender NBC rund sieben Millionen US-Dollar. Übrigens: In diesem Jahr ist auch ein Deutscher für die musikalische Untermalung des Super Bowls mitverantwortlich. Der Musikproduzent, Grammy-Gewinner und Selena-Gomez-Ex Zedd (32), 1989 in der damaligen Sowjetunion geboren, aber in Kaiserslautern aufgewachsen, ist er der offizielle “Pregame DJ” und wird – während sich die Spieler aufwärmen – Musik auflegen.

Super-Bowl-Halbzeitshow existiert bereits seit den 1960er-Jahren

Die Super-Bowl-Halbzeitshow ist eine Tradition, die bereits seit den 1960er-Jahren existiert, sich allerdings erst seit den 1990er-Jahren hin zum heutigen Stellenwert entwickelte. Megastars wie Shakira, Jennifer Lopez, Madonna, Lady Gaga, Beyoncé, Michael Jackson, U2, The Rolling Stones, Paul McCartney oder Prince gaben sich dort schon die Ehre. Im vergangenen Jahr war der kanadische R&B-Sänger The Weeknd (31) für die künstlerische Ausgestaltung der Halbzeitpause verantwortlich.

VERWANDTE BEITRÄGE