Home Ad Steigende Strompreise: Bis zu 500€ sparen

Steigende Strompreise: Bis zu 500€ sparen

Von Kaan Oezdemir
Die knappen Gaslieferungen aus Russland und der daraus folgende Anstieg des Gaspreises haben die Situation beim Strom im August 2022 deutlich verschärft. Denn der Strompreis an der Börse richtet sich (momentan noch) nach der teuersten Produktionsart, und die ist Strom aus Gaskraftwerken. Zwischen Anfang Juli und Anfang September 2022 hat sich der Preis für kurzfristigen Strom an der Strombörse mehr als verdoppelt. Schneller Anbieter-Wechsel kann Geld sparen Mit einem Wechsel des Anbieters können Sie – ähnlich wie bei der Gasversorgung – den Preisanstieg dämpfen – und dabei richtig Geld sparen. Dabei sollten sich Stromkunden auch nicht scheuen, einen Lieferanten weit weg vom eigenen Wohnort zu wählen. Geht beim Wechsel etwas schief, stellt der bisherige Stromanbieter die Versorgung weiterhin sicher. Wer einen Wechsel plant, sollte allerdings jetzt schnell handeln. Die Preise sind so rasant gestiegen, sodass einige Stromanbieter bereits keine Neukunden mehr annehmen, um ihre Tarife neu zu berechnen. Beim Wechsel des Stromanbieters kann man bares Geld sparen. Dies geschieht beispielsweise durch einen Wechsel-Bonus. Aufgrund der extrem schnell steigenden Strompreise lohnt es sich also mehr denn je Stromanbieter zu vergleichen.

VERWANDTE BEITRÄGE