Home Kultur “Bares für Rares”: Applaus, Applaus: Horst Lichter ist begeistert von der Expertise

“Bares für Rares”: Applaus, Applaus: Horst Lichter ist begeistert von der Expertise

Von

Dieses Objekt hat es Horst Lichter angetan: Der “Bares für Rares”-Moderator ist sichtlich begeistert von dem Kaufmannsladen. Als er die Expertise hört, klatscht er begeistert in die Hände.

So begeistert hat man Horst Lichter schon lange nicht erlebt: “Das ist mit Abstand der schönste Kaufladen, den ich je gesehen habe”, ruft der Moderator beim Anblick des riesigen Spielzeugs, das bei “Bares für Rares” steht. Tatsächlich kommt Lichter aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: “Nicht so billig billig.” Er hebt hervor, wie viel Liebe in Details gestreckt wurde, etwa die kleinen Schublädchen.

Mitgebracht haben diesen wunderschönen Kaufladen Thomas und Angela “Angie” Steiner. Das Ehepaar aus Sonneberg will, dass er in gute Hände kommt. 

“Bares für Rares”: Detlev Kümmels Expertise findet Zustimmung

Auch Detlev Kümmel scheint von der hochwertigen Machart des Ladens angetan: “Hier wurde wirklich ein Möbel gebaut”, sagt der Experte. Verwendet wurde Sperrholz, dazu wurde das Ganze aufwendig lackiert. Der Gesamtzustand sei gebraucht – das sei aber kein Nachteil, denn dadurch wirke der Laden authentisch und transportiere die Aura der damaligen Zeit.

Kümmel datiert das Objekt auf das Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre. Das könnte passen. Denn Angela Steiner bekam den Laden 1964, damals war sie vier Jahre alt. 250 Euro hätte die Thüringerin gerne dafür. Da geht der Experte drüber: Er schätzt den Wert auf 400 bis 500 Euro – und bekommt dafür Applaus von Horst Lichter, der sich sichtlich in den Kaufmannsladen verliebt hat. 

Bares für Rares Händler 1115

Auch im Händlerraum kommt das Holzspielzeug gut an: Julian Schmitz-Avila begutachtet den Laden, datiert ihn aber fälschlich auf eine Zeit zwischen den 30er und 50er Jahren. Nachdem der Irrtum aufgeklärt ist, steigt er mit 100 Euro ein. Den Zuschlag bekommt am Ende Christian Vechtel für 250 Euro.

Am Ende ist Angie Steiner vor allem über Eines glücklich: dass ihr geliebter Kaufladen in gute Hände gekommen ist. Mission erfüllt.

Quelle:  “Bares für Rares” in der ZDF-Mediathek

+++ Lesen Sie auch +++

Schumis Handschuhe bringen Horst Lichter ins SchwärmenDer Verkäufer steht auf Schnapszahlen – die Händler machen den Spaß mit

VERWANDTE BEITRÄGE