Home Schlagzeilen Selenskyj bezeichnet Entlassungswelle in Regierung als “notwendig”

Selenskyj bezeichnet Entlassungswelle in Regierung als “notwendig”

Von

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Entlassung hochrangiger Regierungsvertreter infolge eines mutmaßlichen Korruptionsskandals in der Armee als “notwendig” verteidigt. “Wir brauchen einen starken Staat”, sagte er am Dienstagabend in seiner täglichen Videoansprache. Die Entlassungen seien “notwendig für unsere Verteidigung – und es hilft unserer Annäherung an die europäischen Institutionen”.

“Alle internen Probleme, welche die Stärkung des Staates verhindern, werden gerade geregelt – und sie werden auch künftig geregelt”, sagte der Präsident weiter. Am Dienstag waren infolge eines mutmaßlichen Korruptionsskandals in der ukrainischen Armee mehrere Vize-Minister, Gouverneure und hochrangige Beamte zurückgetreten oder entlassen worden. 

Zuvor waren Berichte veröffentlicht worden, in denen das Verteidigungsministerium beschuldigt wurde, bei der Beschaffung von Lebensmitteln einen Vertrag zu überhöhten Preisen abgeschlossen zu haben. Sie sollen zwei bis drei Mal höher gelegen haben als die üblichen Einkaufspreise. Sollten sich die Berichte bewahrheiten, wäre dies der erste derart große Korruptionsskandal in der Ukraine seit Beginn der russischen Invasion. Das Verteidigungsministerium hatte die Vorwürfe zurückgewiesen.

VERWANDTE BEITRÄGE