Home Schlagzeilen Wirtschaftsminister: Europäisches Wasserstoffnetz: Aiwanger für schnellen Aufbau

Wirtschaftsminister: Europäisches Wasserstoffnetz: Aiwanger für schnellen Aufbau

Von

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hat sich für den schnellen Aufbau eines europäischen Wasserstoffnetzes ausgesprochen. Dabei müssten sowohl Bayern als auch Norwegen angeschlossen werden, sagte er am Mittwoch bei einem Treffen von Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik aus den beiden Ländern. “Derzeit importieren wir in großen Mengen norwegisches Gas. In naher Zukunft werden wir grünen Wasserstoff aus unserem skandinavischen Partnerland importieren.” Bund und EU müssten dafür jetzt die Rahmenbedingungen schaffen.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hat sich für den schnellen Aufbau eines europäischen Wasserstoffnetzes ausgesprochen. Dabei müssten sowohl Bayern als auch Norwegen angeschlossen werden, sagte er am Mittwoch bei einem Treffen von Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden und Politik aus den beiden Ländern. “Derzeit importieren wir in großen Mengen norwegisches Gas. In naher Zukunft werden wir grünen Wasserstoff aus unserem skandinavischen Partnerland importieren.” Bund und EU müssten dafür jetzt die Rahmenbedingungen schaffen.

“Nur über Importe können wir die Verfügbarkeit von ausreichend Wasserstoff zur Dekarbonisierung unserer Industrie und unserer Mobilität sicherstellen”, betonte Aiwanger. Norwegen sei dabei ein zuverlässiger Partner für Energielieferungen. Im vergangenen Sommer hatte der Minister in Norwegen eine Absichtserklärung zur Kooperation bei Wasserstoff unterzeichnet. Am Gegenbesuch nahm nun unter anderem der Staatssekretär des norwegischen Energieministeriums, Amund Vik, teil.

VERWANDTE BEITRÄGE